SiFEZ entdeckt die WebCam

In Mailinglisten und auf astronomischen Seiten tauchen seit ein paar Jahren immer mehr und immer bessere Bilder von Planeten etc. auf, welche mit WebCams gemacht wurden. Teilweise sind bei diesen nur wenige Unterschiede zu professionellen Aufnahmen festzustellen, die Qualität übersteigt aber bei weitem die von herrkömmlicher Fotografie.

So entschieden wir uns, eine der bekanntesten Kameras anzuschaffen, die Philips TouCam PCVC750k. Nach langem experimentieren, haben wir es auch geschafft, einige GigaByte Daten aufzunehmen, ohne das uns der Treiber der Kamera dauernd abgestürzt ist. Diese nachzubearbeiten, sprich ersteinmal zu "stacken", wie das addieren der Bilder genannt wird, war die nächste Herausforderung die dank Giotto und Registrax jedoch zu meistern war. Mit den Erfahrungen aus der digitalen Fotobearbeitung, wurden die Summenbilder dann noch ein wenig aufgewertet und schon haben wir einen neuen Interessenbereich für die Abbildung von Planeten u.ä.

Die ersten Bilder ...

Diese Bilder sind unsere ersten Verwertbaren und entstanden trotz schlechter Bedingungen in den Abendstunden am 1.April 2004 mit einem Zeiss Meniskas 150/2250, wobei Steffen Janke, Jörg Briesemeister und Björn Clemens das Rohmaterial aufnahmen und stackten und letzterer die Nachbearbeitung vornahm.

Es wurden jeweils 1000 Aufnahmen gemacht, 7% selektiert und gestackt. Das Summenbild wurde dann Gamma-korrigiert, unscharf maskiert und in Helligkeit, Kontrast und teilweise Farbe angepasst.

Venus
Jupiter
Jupiter
Saturn